Alle Informationen für den Aussteller
Für Aussteller
Alle Informationen für den Besucher
Für Besucher
Für Journalisten
Für Journalisten
09. Apr 2017

Trotz Bilderbuchwetter an beiden Wochenenden: 87.400 Besucher nutzen „ihre Messe der Region“ zum Informieren und Kaufen

Jüngeres Publikum und mehr Erstbesucher / Nächste AFAG-Messe ReTEC startet am 25. April

Augsburg – Erstaunlich, welch hohe Anziehungskraft die afa2017 besitzt. Selbst das Traumwetter am zweiten Wochenende konnte knapp 25.000 nicht vom Besuch der afa abhalten, mit insgesamt 87.400 registrierten Gästen wurde die Besucherzahl des Vorjahres (87.100) erneut erreicht. Als gelungen darf auch der Versuch betrachtet werden, Veranstaltungen mit kürzerer Laufzeit wie beispielsweise die Heimtiermesse „HausFreunde“ am ersten und die „SportRegion Schwaben“ am zweiten Wochenende zu integrieren. Der Vorteil: So können mehr Sonderthemen als bislang angeboten werden, zudem ist eine auf wenige Tage beschränkte Präsenz mitunter die Voraussetzung für eine Teilnahme.

Top-Bewertung durch Besucher: Note 1,9 für afa2017

Die wichtigste Erkenntnis der diesjährigen Besucherbefragung vorweg: Mit 1,9 (Schulnotenskala 1 bis 6) erzielte die afa2017 eine hervorragende Gesamtnote. Darüber hinaus erbrachte die repräsentative Befragung durch das Dortmunder Institut Gelszus Messe-Marktforschung aufschlussreiche Ergebnisse. Mit durchschnittlich 45 Jahren sind die Besucher vier Jahre jünger als bei der letzten Untersuchung 2013. Mit 15 Prozent (2013: 9 %) ungewöhnlich hoch ist auch der Anteil der Erstbesucher. Besonders hoch im Kurs stehen die Themen „Nahrungs- und Genussmittel“(47%) „Garten“ (45%) sowie „Wellness und Gesundheit“ (40%). Knapp 40 Prozent sehen im afa-Besuch vor allem ein abwechslungsreiches Erlebnis mit sehr guten Möglichkeiten, die Angebote verschiedener Aussteller zu vergleichen.

Mehrheit der Aussteller auch 2018 wieder dabei

Auch wenn die sehr guten Ergebnisse des Vorjahres nicht in allen Bereichen erzielt werden konnten, ergab die Ausstellerbefragung insgesamt erfreuliche Resultate. So bewerteten 41 Prozent der Unternehmen ihre Beteiligung mit „sehr gut“ oder „gut“, weitere 40 Prozent mit „befriedigend“. Die große Mehrheit der Aussteller schätzt die afa als wichtige regionale Informations- und Verkaufsplattform, nur 6 Prozent (2016: 5 Prozent) gaben an, auf eine Teilnahme an der kommenden afa verzichten zu wollen.

Planung der afa2018 hat begonnen

In die Konzeption der afa2018 (vom 7. bis 15. April) werden die Resultate der jüngsten Besucherbefragung ebenso wie die Auswertung der Ausstellerbefragung einfließen. Sicher ist, dass auch künftig das Kernangebot der afa durch kürzer laufende Veranstaltungen wie die Heimtiermesse „HausFreunde“ ergänzt wird. Diese wird nach ihrer erfolgreichen Premiere konzeptionell optimiert und auf eine breitere Angebotsbasis gestellt. Überaus zufrieden war man auch beim BSJ mit dem Auftakt der Präsentation „SportRegion Schwaben“. Sie wird, ergänzt um das Thema „Ehrenamt“, auch der afa2018 ein sportliches Finale bescheren. Mit neuen Themengärten wie z.B. einem „Bienengarten“ und aktuellen Gartentrends erfährt der beliebte Gartenbereich eine weitere Aufwertung, „Kunst und Kultur“ stehen 2018 im Mittelpunkt der Präsentation des Bezirks Schwaben.

Nächste AFAG-Messe ReTEC vom 25. bis 27. April

Aus dem Messe-Duo interlift und GrindTec wird ein Trio. Am 25. April startet die neue AFAG-Fachmesse ReTEC. Drei Tage lang ist die Messe Augsburg Treffpunkt für die Welt der Gebrauchttechnik. Bei der Premiere werden in den Hallen 5, 6 und 7 sowie im Freigelände Gebrauchtmaschinen und -anlagen aus allen industriellen Bereichen präsentiert. Der Fokus liegt dabei auf Metallbearbeitungsmaschinen und Werkzeugmaschinen, Baumaschinen und Flurförderzeugen.

Zurück